Vorheriger Vorschlag

Anschlussfähigkeit an emissionsfreie Antriebssysteme

"Es gibt eine Unterstützung zur Nutzung von Fahrzeugen (z.B. Infrastruktur) mit emissionsfreien Antriebssystemen."

Einschätzung der Stadtverwaltung:

weiterlesen
Fortführung | Daueraufgabe

Barrierefreies und sicheres Verkehrswegenetz

Elektrischer Rollstuhl auf Straße

"Das Verkehrswegenetz ist im Hinblick auf größtmögliche Barrierefreiheit sowie auf Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer sowie Fußgängerinnen und Fußgängern umgestaltet."

Einschätzung der Stadtverwaltung:

Das strategische Ziel wurde noch nicht vollständig erreicht. Es wird weiterhin von Bedeutung sein und ist als Daueraufgabe eingestuft. Es sind fortlaufende Anpassungen im Verkehrswegenetz erforderlich. Regelmäßige Abstimmungen mit beispielsweise dem Fahrradbeauftragten werden angestrebt.

Was sollte im Leitbild zum Thema barrierearmes Verkehrswegenetz unbedingt fesgehalten werden?

Kommentare

Auf engen Radwegen, die viel frequentiert werden (z.B. Radweg entlang des Damms im Hafen Heidenfahrt), würde eine Geschwindigkeitsbeschränkung für Radfahrer für mehr Sicherheit sorgen.

Die Geschwindigkeit wird dann mit Blitzersäulen kontrolliert :-)
Sie haben vollkommen Recht, der Radweg an dieser Stelle ist sehr ungünstig und nicht ungefährlich.
Es müssten aber dringend bauliche Maßnahmen durchgeführt werden. Zumindest müssten mal Hinweisschilder für Fußgänger, Radfahrer und am Parkplatz für Autofahrer aufgestellt werden. Es handelt sich bei diesem Radweg schließlich um den Europa Rhein Radweg!

Der Fußweg zwischen Uhlerborn und Heidesheim sollte dringend barrierefrei gestaltet werden! Ein Zebrastreifen zwischen den Einkaufsmärkten und Bushaltestelle wäre ein guter Anfang.

siehe mein Kommentar zur Unterführung der Konrad-Adenauer-Straße

Durchgängiges Radwegenetz schaffen, die fehlenden km beziffern und bis zu einer Frist erstellen. Bordsteinabsenkungen alle flach gestalten ( max 2 cm) , damit für Fahrradfahrer, Rollerfahrer und Rollstuhlfahrer gefahrloses Passieren möglich ist. Einige wenige Absenkungen sind ideal in Ingelheim, alle müssen nachgebessert werden. Der OB sollte sich mal in einen Rollstuhl setzen und die hohen runden Bordsteinabsenkungen befahren. Ich glaube wir hätten sehr bald alle Absenkungen ideal gestaltet.